Archiv der Kategorie Allgemein

Bericht in der Hohenloher Zeitung zum Konzert am 11. Mai 2019

Hohenloher Zeitung 15. Mai 2019

Konzert am 26. Oktober 2019 19:00 Uhr in der Öhringer Kultura

Programm:

Elgar: „Nimrod“

Mendelssohn: Sinfonie Nr. 5 (Reformationssinfonie)

Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 (Solist: Sven Bauer)

Sven Bauer

Sven Bauer, international gefragter Solist und Kammermusiker, zieht das Publikum mit einer Symbiose aus atemberaubender Virtuosität und musikalischer Reife in seinen Bann. Seine rege Konzerttätigkeit führt den Pianisten in weltbekannte Konzerthäuser wie z. B. die Carnegie Hall New York, die Royal Albert Hall London, den Wiener Musikverein, die Berliner Philharmonie, das Concertgebouw Amsterdam, in die Residenz der deutschen Botschafterin in Rom, sowie an außergewöhnliche Orte, u. a. in die Produktionshalle eines Schweizer Metallbau-Unternehmens und in das Akropolis Museum Athen.
Als Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe gewann er u.a. den Grand Prix des International Competition Festival „Music without Limits“ in Druskininkai, Litauen, den ersten Preis des Concours International de Piano in Montrond les Bains, Frankreich, und den ersten Preis des Internationalen Klassikpreises der Stadt Sulzbach/Saar (Dr. Richard Bellon Wettbewerb). Zu seinen jüngsten Erfolgen zählen u. a. erste Preise des Alexandre Scriabine Concours International de Piano in Paris, des Concorso Pianistico Internazionale „Città di San Donà di Piave“ und der International Piano Competition María Herrero in Granada.
Auch als Kammermusiker ist Sven Bauer aktiv: er gewann u.a. den Kammermusikwettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft e.V. sowie den Bad Homburger Förderpreis für Kammermusik und debütierte im Rahmen der Sendung „Hörprobe“ auf Deutschlandradio Kultur. Als Kammermusikpartner spielt Sven Bauer u. a. mit Fabrice Millischer, Allen Vizzutti, Enrique Crespo, Jouko Harjanne, Solotrompeter des Finnish Radio Symphony Orchestras, und Joseph Alessi, Soloposaunist der New Yorker Philharmoniker.
Wichtige musikalische Impulse erhält der Pianist durch Meisterkurse und Begegnungen mit Künstlerpersönlichkeiten wie Igor Lazko, Andrzej Jasinski, Oxana Yablonskaya, Karl-Heinz Kämmerling, Robert Levin und Dimitri Bashkirov.
Nach Studien an der Franz Liszt Academy of Music Budapest bei Prof. Balázs Szokolay und an der schweizer Kalaidos Musikhochschule bei Prof. Lev Natochenny sowie einem Kammermusikstudium bei Prof. Roglit Ishay an der Hochschule für Musik Freiburg, schloss Sven Bauer sein Konzertexamen erfolgreich an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main ab.

Neue Mitspieler herzlich willkommen!

Spielen Sie ein Streichinstrument (Violine, Viola, Violoncello oder Kontrabass) und haben Lust, regelmäßig in einem Orchester mitzuspielen, um sich auf anspruchsvolle Konzerte vorzubereiten? Dann trauen Sie sich, mit uns Kontakt aufzunehmen. Besuchen Sie unverbindlich unsere Probe dienstags von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr in der Aula des Hohenlohe-Gymnasiums in Öhringen, Weygangstraße 13-15. Oder setzen Sie sich mit unserem Vorsitzenden, Herrn Joachim Stier  (Tel. 07941 648566) in Verbindung. Sie können uns auch eine Email schreiben: info@orchesterverein-oehringen.de.

Konzert am 11. Mai 2019, 19:00 Uhr in der Kultura Öhringen

Kartenvorverkauf voraussichtlich ab 12. April 2019

Pressebericht in der Hohenloher Zeitung vom 20. Dezember 2018

Gemeinsames Konzert mit der Jugendmusikschule Öhringen am 15. Dezember 2018 in der Katholischen Kirche in Öhringen

Spendenwettbewerb der Sparkasse Hohenlohekreis

Die Sparkasse Hohenlohekreis veranstaltet zu ihrem 125jährigen Jubiläum einen Spendenwettbewerb. Der Orchesterverein Öhringen nimmt daran teil und sammelt die erforderlichen Stimmen. Unter

https://mit-herz-und-kompetenz.de/spendenwettbewerb/startseite.php

können Stimmen für unseren Verein abgegeben werden.

Konzert am 12. Mai 2018 in der Kultura Öhringen um 19:00 Uhr

Friederike Haug wurde in Stuttgart geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren. Von 1997-2000 studierte sie die Hauptfächer Klavier, Musiktheorie und Hörerziehung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. André Marchand, Prof. Matthias Hermann und Prof. Irene Matz. Im Fach Klavierpädagogik war sie Stipendiatin der EPTA Stiftung (European Piano Teachers Association). Nach dem Diplomabschluss folgte das künstlerische Aufbaustudium im Fach Klavier, welches sie  im Jahr 2003 abschloss.

In den folgenden Jahren erhielt Friederike Haug Engagements als Solistin und Kammermusikerin unter anderem beim SWR, dem Staatstheater Stuttgart, dem Stuttgarter Ballett, den Ludwigsburger Schlossfestspielen und dem Ensemble MusikFabrik Köln, es entstanden Rundfunkaufnahmen und CD-Produktionen beim SWR und Brillant Classics. Darüber hinaus entwickelte sie seit 2001 eine rege private Unterrichtstätigkeit in den Fächern Klavier, Musiktheorie und Gehörbildung.

2012 gründete Friederike Haug die Konzertreihe „Das Pianistische Band“, in der das Klavier neben seiner Rolle als Soloinstrument auch als konzeptionelles Bindeglied zwischen unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen steht. Im Jahr 2016 wurde die Reihe zum Kulturverein „Das Pianistische Band e.V.“ ausgebaut, deren erste Vorsitzende sie ist. Der Verein setzt sich für die Pflege und Vermittlung anspruchsvoller klassischer Musik in solistischer und kammermusikalischer Besetzung, für die Vermittlung von Musikgeschichte sowie für die Teilhabe an der kulturellen Bildung und Förderung kammermusikalischer Projekte von Stuttgarter Künstlern ein.

Eintrittspreise (freie Platzwahl): Erwachsene: 17 €; ermäßigt für Schüler, Studenten, Auszubildende (ab 15 Jahre) und Behinderte (ab 50% mit Ausweis) 14 €

Bilder: Konzert am 28. Oktober 2017 (Hauptprobe, Anspielprobe, Aufführung)

Herbstkonzert am 28. Oktober 2017, 19:00 Uhr in der Kultura Öhringen

Eintrittskarten im Vorverkauf bei Hohenloher Zeitung in Öhringen (Tel. 07941 91610), bei Mobiz im Bahnhof (Tel. 07941 33133) und an der Abendkasse

Erwachsene: 15 €; ermäßigt für Schüler, Studenten, Auszubildende (ab 15 Jahre) und Behinderte (ab 50% mit Ausweis) 12 €

Hyunji Lee

Die Klarinettistin Hyunji Lee wurde 1989 in Icheon, Südkorea, geboren und erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht bei Chang Woon Lee und Jong Wook Lee. Seit dem Alter von 15 Jahren nimmt sie erfolgreich an Wettbewerben teil und gewann diverse Preise, wie den 1. Preis in der Korean Chamber Orchestra ́s 11th National Competition. 2016 gewann sie den 1. Preis bei der Vienna Grand Prize Virtuoso International Music Competition, den 1. Preis bei den Golden Classical Music Awards als Duo Sonyul mit dem Pianisten Sven Bauer sowie weitere Preise bei internationalen Musikwettbewerben in Berlin und Salzburg. Außerdem erhielt sie ein Stipendium der Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now.

Weiterhin kann Hyunji Lee auf eine Vielzahl von Erfahrungen in diversen Orchestern und Kammermusikformationen zurückblicken. Diese umfassen u. a. Auftritte als Klarinettistin der Würth Philharmoniker, der Bläserphilharmonie Süd-West, des Rhein-Main-Classic-Ensembles, der Jungen Philharmonie Mitte Europas, des Jungen Philharmonischen Orchesters Niedersachsen, der Bläserphilharmonie Baden-Württemberg, dem Orchester der Jungen Oper Rhein-Main und des Internationalen Akademieorchesters Schloss Hundisburg. Als Solistin spielte sie mit dem Hamburger Sinfonieorchester und dem Chamber Orchestra of German School of Music Weimar. Wichtige musikalische Impulse erhält die junge Klarinettistin durch Meisterkurse und Begegnungen mit renommierten Musikern wie Martin Spangenberg, Manfred Preis, Johannes Peitz, Charles Neidich, Jerome Comte, Sylvia Schmückle, Armin Ziegler, Jürgen Key, Unolf Wäntig, Felix Löffler, Thomas Holzmann, Eric Hoeprich und Fazil Say.

Von 2007 bis 2011 absolvierte Hyunji Lee ihren Bachelor of Music bei Prof. Matthias Luft an der German School of Music Weimar of Kangnam University in Südkorea, zwischen 2009 und 2010 als Stipendiatin bei Prof. Martin Spangenberg an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Nach ihrem Abschluss setzte sie ihre Studien bei Prof. Laura Ruiz-Ferreres an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main fort, welche sie mit dem Diplom „Künstlerische Ausbildung Klarinette“ und dem Diplom in Instrumentalpädagogik abschloss. Derzeit studiert Hyunji Lee im Masterstudiengang Kammermusik an der Hochschule für Musik Detmold.

Bilder: Konzert am 02. April 2017 (Hauptprobe und Anspielprobe)